US5 FOREVER
  Startseite
  Über...
  Archiv
  US5
  Mikel
  Jay
  Richie
  Chris
  Izzy
  Izzy's Tattoos
  *SPECIAL: Roger Moore*
  21.5.06 Mainz Fernsehgarten
  15.7.06 Happy Family
  20.05.06 Wien
  *13.5 Offenbach*
  Zitate
  Videos
  Eure Banner :)
  Stundenpläne
  Umfragen
  *AKTION*
  Termine
  Gedichte
  Us5 Fan weil...
  Contact US5
  Songtexte
  Gästebuch
  Kontakt

Links
  *UNSER FORUM*
  Us5- Germany
  Patrick King Page
  Chris und Richie Page
  izzygallegos.struo.de
  Hp über Izzy
  Us5 Hp von Alina
  Us5 Family
  die Us5 fanpage von Steffi
  Die Izzy-Page von yasmin
  everything about Izzy
  Die "Partnerpage" von der Süßen Christina


http://myblog.de/izzychris

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Bericht v. Andrea über US5 in Mainz



Eine Woche, nach dem Konzert in Offenbach, den 21.5.06 waren US5 im Fernsehgarten in Mainz. Ich bin Mainzerin und nachdem ich mitbekommen hatte, dass die Jungs nach Mainz kommen, schaffte ich es auf den allerletzten Drücker Tickets zu reservieren. Ich beschloss alleine in den Fernsehgarten zu fahren und war am Abend davor total mit Kuchenbacken und Plakat fertig -stellen beschäftigt. Das war ziemlich chaotisch, da ich das dritte Mal in meinem Leben backte, ich machte auch noch (sehr kleine Kuchen) für Roger und seine Freundin, in der Hoffnung das Us5 sich drüber freuen und Roger es mitbekommt…..?

Ich war an dem Morgen ziemlich früh dran und voll bepackt. Als ich vorne an den Empfangshäuschen (wo später auch US5 hinkamen) stand, bot mir ein Pförtner an, sich um die zuständige Person, für die Weitergabe der Geschenke zu bemühen. Ich bekam einen Namen genannt und ging in Richtung Bühne. Dort begegnete ich der Steffi, einem lustigen US5 Fan. Nach längerem hin und her und Aufregung, war ich die Geschenke, das heißt die acht kleinen Kuchen los und verstand jetzt erst, dass ich eine Sitzplatzkarte hatte!

Die Sitzplätze waren im unteren Bereich und am nächsten, an der Bühne. Ich nahm so einigermaßen Platz, da ich ständig zwischen den Bereichen , wo US5 kommen sollten, und meinem Platz hin und her pendelte. Irgendwann, (US5 hatten Verspätung) musste ich dann dringend auf Toilette und ging bis zu dem Häuschen. Danach guckte ich auf die eine Straße, in der Nähe vom Hauptausgang…..und… ZACK… ich sah einen schwarzen Bus vorbeiflitzen, da mit der Pförtner verraten hatte, das US5 in solch einem Bus ankommen werden, wusste ich das sie nun da waren. Ich ging schnell zurück zu meinem Sitzplatz. Die Show mit den ganzen Kameras, war schon ziemlich aufregend, aber ich war einfach zu sehr auf die Goldjungs fixiert……irgendwann war es dann soweit…..US5 KAMEN, sie kamen durch den Eingang zur Hauptbühne, mit dem die meisten Fans nicht gerechnet hatten!

Die Show… das war wieder dieser US5- Rausch. Ich bin nicht der größte Fan von dem Song „Mama“, aber ich muss sagen, sie waren sooo schön anzuschauen! Ich hatte alle 5 Jungs im Blick und hielt mein Plakat hoch und genoss jede Sekunde. Noch vor der Show hatte ich schnell „GET MY KUCHEN“ auf die Rückseite von meinem Plakat gekritzelt und nahm dieses mit. Die meisten Fans strömten zu irgendeinem Ausgang, ich beeilte mich zum Hauptausgang zu kommen, dort sagte mir der Pförtner das US5 spät dran sind und eventuell noch einen Chat machen werden. Das passierte dann aber nicht, denn nach ca.15 min. Warten fuhr der besagte schwarze Bus vor und hielt kurz an. Ich konnte gar nicht mehr richtig denken und ging schnell zu dem Bus vor………………………

Da stand ich mit meinem Plakat und US5 saßen im Bus direkt vor mir. Ich weiß noch genau, dass der wunderschöne Jay, als einziger nicht hinter verdunkelten Scheiben saß und neben im der Manager Frank (siehe Bericht Offenbach v. mir). Izzy sah an dem Tag etwas genervt aus und müde. Vielleicht einfach abgekämpft, weil sie mitten in Ihrer zweiten „Here we go“ Tour steckten? Ich zeigte Izzy meine angemalten Converse, auf denen „Love Mainz“ drauf stand und er machte nur „Daumen hoch“ und lächelte müde. Richie beugte sich extra vor, um mir zu winken und Chris bemerkte mich und winkte auch. Mikel saß in der Mitte und winkte ebenfalls. Jay las dann die Rückseite von meinem Plakat und nickte. Ich deute das bis heute so, dass US5 meine Kuchen zumindest bekommen hatten, da Jay Bescheid wusste! Der Bus fuhr bald weiter und mit Ihm US5 davon, ohne das sie die Scheiben runter gemacht hatten, das war schon sehr schade, da ich es soo weit geschafft hatte.

Aber hey, sie waren korrekt und hinter Ihnen befanden sich so hässliche Groupies, die meinten sie würden jetzt US5 hinter her fahren. Da die Jungs wohl noch nicht mal von dem Weg von Mainz nach Erlangen Ruhe hatten, hoffte ich einfach, dass sie meinen Kuchen auf der Fahrt essen würden

US5 in Mainz… Mikels Mutter, Frau Ute Johnson (eine andere Geschichte) war übrigens auch da. Es war schon sehr aufregend, so nah an die Goldjung rangekommen zu sein…und am 21.5.06 gab es ja schon das Datum, den 15.7.06, wo sie nach Frankfurt, dort gehe ich in die Schule, aufs Happy- Family Festival kommen sollten……



andi_haselnuss@freenet.de



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung